Diamantschleifen


(z.B. verregnete Glättflächen, Entfernung von Besenstrich, Kleberresten bzw. Spachtelmassen)

Das Glätten von Einschichtbetonböden ist witterungsabhängig. Insbesondere Regen während der Glättarbeiten schädigt die Oberflächenhärte. Bei Ihrer Entscheidung, ob bei zweifelhafter Witterung der Betoneinbau erfolgen soll, können Sie die Folgen auf die Glättqualität nur schwer abschätzen. Die Entscheidung können wir Ihnen nicht abnehmen, beteiligen uns jedoch in der Form, dass Sie selbst kurzfristig, spätestens aber vor Abfahrt des Glätters auf Ihre Baustelle, den Termin witterungsbedingt verschieben können, ohne dass Ihnen irgendwelche Kosten für Personal- und Gerätevorhaltung entstehen.

Zusätzlich bieten wir an, verregnete Flächen nach der Aushärtung zu schleifen.

Das Erscheinungsbild von geschliffenen Böden unterscheidet sich jedoch stark von flügelgeglätteten Böden. Die Gesteinskörnung wird angeschliffen und kann auch ausbrechen. Die Eigenschaften unterscheiden sich ebenfalls. So ist ein geschliffener Boden offenporiger und unterliegt einem höheren Verschleiß im Vergleich zum geglätteten Boden. Deshalb empfehlen wir für die Verbesserung der Eigenschaften eine auf die geplante Nutzung abgestimmte weitere Nachbehandlung.